Ärzte Zeitung online, 17.12.2018

Inklusion

Viele Kliniken fallen bei Barrierefreiheit durch

MÜNCHEN. In Deutschland sind Treppen und Aufzüge in öffentlichen Einrichtungen vielerorts nicht behindertengerecht.

Das ist das Fazit eines ADAC-Tests zu der Frage, inwieweit Wege des täglichen Lebens barrierefrei zu bewältigen sind. Keine einzige der 90 getesteten Treppen konnte die Anforderungen kompletter Barrierefreiheit erfüllen. Getestet wurden die Zugänge zu je fünf Einrichtungen wie Krankenhäusern, Volkshochschulen, Einwohnermeldeämtern und Shopping-Centern in zehn deutschen Großstädten, darüber hinaus Park- und Ticketautomaten, Theken, Parkplätze und Haltestellen – sowie das Internet.

Die Kliniken stehen in puncto Barrierefreiheit schon längere Zeit in der Kritik – auch der Bundesregierung. (dpa/maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Erst erhöhter Blutdruck – später kleineres Gehirn

Eine schlechte Blutdruckeinstellung im mittleren Alter könnte späte Folgen haben: Forscher fanden bei Patienten mit Bluthochdruck Jahrzehnte später häufiger Hirnveränderungen. mehr »

Psychische Leiden häufiger bei dicker Luft

Liegt Depression in der Luft? Es gibt Hinweise, dass eine miese Luftqualität das Risiko für schwere psychische Erkrankungen erhöht. mehr »

PrEP-Kapitel neu im EBM

HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) als Kassenleistung: Nun stehen die erforderlichen EBM-Abrechnungsziffern fest. mehr »