Ärzte Zeitung online, 08.08.2019

Hamburg

Martini-Klinik erhält 100-Betten-Neubau

Für einen siebengeschossigen Neubau der Hamburger Martini-Klinik erfolgte jetzt der erste Spatenstich.

HAMBURG. Die auf Prostata-Eingriffe spezialisierte Martini-Klinik auf dem Hamburger UKE-Gelände erhält einen Neubau mit 100 Betten.

Für den siebengeschossigen Bau erfolgte kürzlich der erste Spatenstich, Grundsteinlegung ist im kommenden Jahr geplant. Bislang verfügt die Klinik über 72 Betten, ihre Ärzte operieren jährlich rund 2500 Patienten mit Prostatakrebs.

Die 2005 mit nur acht Betten eröffnete Klinik hat ihre Leistungen seitdem kontinuierlich gesteigert. Der Neubau soll über vier Stationen, sieben Ambulanzen und acht OP-Säle für gesetzlich und privat versicherte Patienten verfügen.

Der eigenfinanzierte Neubau soll 2022 fertig sein und gilt als erster Schritt für den UKE-Zukunftsplan 2050, mit dem der Campus neu strukturiert wird. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Laienreanimation wird wiederbelebt

„Prüfen, Rufen, Drücken“: Der Deutsche Rat für Wiederbelebung hat eine bundesweite Kampagne gestartet, um mehr Laienhelfer zu gewinnen. mehr »

Kabinett beschließt eAU

Die Bundesregierung hat jetzt einstimmig das Bürokratieentlastungsgesetz auf den parlamentarischen Weg gebracht. Darin enthalten: die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. mehr »

Ärztliche Widersprüchlichkeit beim Thema Datensicherheit

Ob die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingt, hängt maßgeblich von den Fähigkeiten aller Akteure ab, die Datensicherheit zu gewährleisten. Doch daran hakt es, wie der Skandal um ungeschützte Radiologie-Daten beweist. mehr »