Ärzte Zeitung, 07.11.2016

Österreich

Neuer Studiengang stärkt Tirol

INNSBRUCK. Die Medizinische Universität Innsbruck (MUI) und das Management Center Innsbruck (MCI) haben gemeinsam den Studiengang Medizintechnik entwickelt. Dieser werde in das Bachelorstudium Mechatronik am MCI eingebettet. Damit erfahre die 2008 gestartete Technologieoffensive Tirol einen nächsten wichtigen Schritt. Das Studium dauere sechs Semester.

Nachdem die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen zunehmend komplexer technischer Kompetenzen bedarf, verknüpfe das neue Studium die Expertise der Medizin mit den Technologien von Mechatronik, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationsverarbeitung und eröffne damit hervorragende berufliche Perspektiven.

Für die Absolventen bestehe die Option, unmittelbar nach dem Bachelorstudium in einen hochdynamischen Arbeitsmarkt einzusteigen oder nach einem aufbauenden Masterstudium Verantwortung im klinischen Umfeld, in der Forschung & Entwicklung, in der Erzeugung von Medizinprodukten oder in einschlägigen Managementfunktionen zu übernehmen, heißt es. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »