Ärzte Zeitung online, 27.04.2017

Medizintechnik

Becton Dicinson übernimmt Wettbewerber

FRANKLIN LAKES/MURRAY HILL. Der US-amerikanische Medizintechnikhersteller Becton Dickinson (BD) übernimmt für rund 24 Milliarden Dollar – in bar und eigenen Aktien – seinen Wettbewerber C.R. Bard Incorporation. Das gab Becton Dickinson vor Kurzem bekannt. Die Bard-Aktionäre sollen je Anteilsschein 223 Dollar in bar und 0,5077 Anteile an BD-Aktien erhalten.

Bard habe eine starke Position im Medizintechnikmarkt unter anderem für Gefäßchirurgie, Diabetes und Krebs, heißt es. Von der Fusion erhoffe man sich beschleunigtes Wachstum insbesondere in Schwellenländern, wo Bard besonders gut aufgestellt sei, sowie ab 2020 Kostensynergien um die 300 Millionen Dollar jährlich. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »

Carvedilol für alte Diabetiker? Besser nicht!

Erhalten pflegebedürftige Diabetiker nach Herzinfarkt einen "diabetikerfreundlichen" Betablocker, sinkt zwar die Gefahr von Hyperglykämien. Ins Krankenhaus müssen sie trotzdem häufiger. mehr »