Ärzte Zeitung online, 26.06.2017
 

MedTech

Implantatespezialist als Innovationsführer gekürt

ESSEN. Das Medizintechnikunternehmen Syntellix hat beim 4. Deutschen Mittelstands-Summit am Freitag Innovationsführer des deutschen Mittelstands reüssiert. Die Jury verlieh der 2008 gegründeten Firma das TOP 100-Siegel in der Kategorie Unternehmen bis 50 Mitarbeiter.

"Als weltweit erstem Unternehmen ist es Syntellix gelungen, eine Knochenschraube auf Metallbasis zu entwickeln, die sich nach der Ausheilung kontrolliert im Körper auflöst", lobte Ranga Yogeshwar, Mentor des TOP 100-Wettbewerbs. Kern der Innovation seien die Materialmischung und der Herstellungsprozess des Implantats. Beides sei für Wettbewerber schwer zu imitieren.

Binnen fünf Jahren nach Zulassung seien 70.000 Implantate eingesetzt worden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

"Gelegenheits-Chirurgie ist nicht akzeptabel"

Die Risiken, direkt im Zusammenhang mit einer Op im Krankenhaus zu sterben, sind in Häusern mit geringen Fallzahlen höher als in spezialisierten Kliniken. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »