Ärzte Zeitung online, 03.11.2017
 

Endoskopiegeräteklau

Festnahme in Ludwigshafen

LUDWIGSHAFEN/MAINZ. Im Zusammenhang mit der andauernden bundesweiten Diebstahlserie von Endoskopiegeräten aus Kliniken hat die rheinland-pfälzische Polizei zum Monatsanfang in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Trier zwei Männer im Alter von 30 und 42 Jahren in Ludwigshafen festgenommen.

Laut Landeskriminalamt hatten sie zuvor versucht, Endoskope aus einem Krankenhaus in Ludwigshafen zu entwenden und waren an der Sicherung gescheitert. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Trier habe Haftbefehl gegen beide erlassen.

Seit Ende Juli 2017 hätten unbekannte Täter aus sechs Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz endoskopische Geräte entwendet – vermutlich, um sie im Ausland zu verkaufen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »