Ärzte Zeitung online, 17.02.2017

Grafiktool

medatixx bildet Perzentilen ab

Der Arztsoftware-Anbieter medatixx hat die Grafiken in seiner gleichnamigen Software aufgewertet: Laut Unternehmen werden nun auch Perzentile grafisch angezeigt – und dies bereits in der Basisversion der Software. Ärzte könnten sich so etwa Größe, Gewicht und BMI in Abhängigkeit des Alters in unterschiedlichen Zeitspannen als Grafik anzeigen lassen.

Wer die Kurven zur Illustrierung in einem Arztbrief einsetzen wolle, könne diese einfach über die Zwischenablage einkopieren. Auch die Arbeit mit dem bundeseinheitlichen Medikationsplan schreite voran. So sei es für Ärzte nun innerhalb des Systems möglich, Fremdmedikationen mit bereits vorhandenen Medikamenten abzugleichen. Der Arzt könne dann über das Setzen von Häkchen auswählen, welche fremden Medikationen er in seinen BMP übernehmen wolle.(reh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »