Ärzte Zeitung online, 25.04.2019

Fachkräftemangel

174.000 Stellen für Pfleger und MFA unbesetzt

BERLIN. Im ersten Quartal dieses Jahres waren bundesweit rund 174.000 Stellen in Pflege- und Arzthelferberufen unbesetzt. Das zeigt eine Stellenmarkt-Auswertung des Berliner Online-Marktforschers Index GmbH. Demnach würden derzeit am dringendsten Pflegekräfte und MFA in Nordrhein-Westfalen gesucht, wo im Berichtszeitraum über 40.000 offene Jobs zu registrieren waren.

Auf den Plätzen folgen Bayern (26.000 offene Stellen) und Baden-Württemberg (21.000). Dagegen sei, wie es weiter heißt, die Nachfrage nach Pflege- und Praxisfachkräften etwa in den „einwohnerschwachen“ Bundesländern Bremen oder dem Saarland mit jeweils weniger als 2000 Job-Ausschreibungen vergleichsweise gering ausgefallen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alkohol am Arbeitsplatz – ein Qualitätskiller und Sicherheitsrisiko

Alkohol im Job? Ein großes Problem, sagen Experten. Bis zu 10 Prozent der Beschäftigten trinken zu viel – vom Azubi bis zum Chef. Die Folgen können gravierend sein. mehr »

Zwischen Petition und Portionen

Zum Europäischen Adipositas-Tag mahnen Verbände und Fachgesellschaften zum Handeln – bei Prävention und Versorgung. mehr »

Rassismus im Pflasterformat?

Die Emotionen kochen bei einem tausendfach kommentierten Tweet über ein Pflaster für Schwarze hoch: Sind die unscheinbaren Medizinprodukte Symbol für Rassismus? mehr »