Fachkräftemangel

174.000 Stellen für Pfleger und MFA unbesetzt

Veröffentlicht:

BERLIN. Im ersten Quartal dieses Jahres waren bundesweit rund 174.000 Stellen in Pflege- und Arzthelferberufen unbesetzt. Das zeigt eine Stellenmarkt-Auswertung des Berliner Online-Marktforschers Index GmbH. Demnach würden derzeit am dringendsten Pflegekräfte und MFA in Nordrhein-Westfalen gesucht, wo im Berichtszeitraum über 40.000 offene Jobs zu registrieren waren.

Auf den Plätzen folgen Bayern (26.000 offene Stellen) und Baden-Württemberg (21.000). Dagegen sei, wie es weiter heißt, die Nachfrage nach Pflege- und Praxisfachkräften etwa in den „einwohnerschwachen“ Bundesländern Bremen oder dem Saarland mit jeweils weniger als 2000 Job-Ausschreibungen vergleichsweise gering ausgefallen. (cw)

Mehr zum Thema

Epidemische Lage von nationaler Tragweite

GBA verlängert Corona-Sonderregeln

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diskutierten live: Kongresspräsident Prof. Karl Max Einhäupl (v.l.), Ethikratchefin Prof. Alena Buyx und Virologe Prof. Christian Drosten. EU-Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen hatte einen Videogruß geschickt.

Hauptstadtkongress eröffnet

Die Lehren aus der Corona-Pandemie

Mit dem Herz bei der Arbeit: Einige Mitarbeiter im Gesundheitsbereich stellt ihre Tätigkeit zufrieden, obwohl das Einkommen nicht sonderlich hoch ist.

Gehaltsreport

Wie viel Mitarbeiter im Gesundheitssektor verdienen