Ärzte Zeitung App, 21.10.2014

LÄK Hessen

Zahl der Azubis in den Praxen steigt

FRANKFURT/MAIN. Entgegen dem Trend: Der Ausbildungsberuf zur/m Medizinischen Fachangestellten (MFA) bleibt beliebt - zumindest in Hessen.

Während 2013 laut Deutschem Industrie- und Handelskammertag (DIHK) allein im Bereich der Industrie- und Handelskammern 80.000 Ausbildungsplätze unbesetzt blieben, legte die Zahl der Azubis in hessischen Praxen auf 956 (Stand 30.09.2014) zu. 2013 waren es zum gleichen Zeitpunkt nur 905 Azubis, wie die Landesärztekammer (LÄK) Hessen meldet.

"Nach sinkenden Zahlen im vergangenen Jahr freuen wir uns, dass aktuell immer mehr junge Menschen Interesse an dem vielseitigen Ausbildungsberuf mit Perspektive zeigen", sagt der Präsident der LÄK Hessen, Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach. (reh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »