Ärzte Zeitung, 19.10.2009

Neue Jobbörse für Arzthelferinnen

POTSDAM/COTTBUS (ami). Die Ärztekammer Brandenburg hat eine Online-Jobbörse für medizinische Fachangestellte eingerichtet. So will sie Nachwuchs für das Praxispersonal sichern, denn die Zahl der Arzthelferinnen-Azubis in Brandenburg ist rückläufig.

Während sich im Jahr 2001 noch 299 Auszubildende zur Abschlussprüfung angemeldet hätten, seien es in diesem Jahr nur 202 gewesen. "Damit wir auch in Zukunft gut ausgebildete Fachangestellte für unsere Praxen haben, müssen wir neue Ideen entwickeln, um potenzielle Auszubildende und Ausbilder zusammen zu bringen", so Kammerpräsident Dr. Udo Wolter. Stellengesuche und -angebote für Ausbildungsplätze in Brandenburg können unter www.laekb.de in der Rubrik MFA veröffentlicht werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

WHO veröffentlicht die ICD-11

Nach 26 Jahren hat die Weltgesundheitsorganisation die Klassifikation der Todesursachen und Krankheiten auf eine neue Grundlage gestellt. Die ICD-11 ist am Montag veröffentlicht worden. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »