Ärzte Zeitung, 19.10.2009

Neue Jobbörse für Arzthelferinnen

POTSDAM/COTTBUS (ami). Die Ärztekammer Brandenburg hat eine Online-Jobbörse für medizinische Fachangestellte eingerichtet. So will sie Nachwuchs für das Praxispersonal sichern, denn die Zahl der Arzthelferinnen-Azubis in Brandenburg ist rückläufig.

Während sich im Jahr 2001 noch 299 Auszubildende zur Abschlussprüfung angemeldet hätten, seien es in diesem Jahr nur 202 gewesen. "Damit wir auch in Zukunft gut ausgebildete Fachangestellte für unsere Praxen haben, müssen wir neue Ideen entwickeln, um potenzielle Auszubildende und Ausbilder zusammen zu bringen", so Kammerpräsident Dr. Udo Wolter. Stellengesuche und -angebote für Ausbildungsplätze in Brandenburg können unter www.laekb.de in der Rubrik MFA veröffentlicht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »