Ärzte Zeitung, 19.10.2009

Neue Jobbörse für Arzthelferinnen

POTSDAM/COTTBUS (ami). Die Ärztekammer Brandenburg hat eine Online-Jobbörse für medizinische Fachangestellte eingerichtet. So will sie Nachwuchs für das Praxispersonal sichern, denn die Zahl der Arzthelferinnen-Azubis in Brandenburg ist rückläufig.

Während sich im Jahr 2001 noch 299 Auszubildende zur Abschlussprüfung angemeldet hätten, seien es in diesem Jahr nur 202 gewesen. "Damit wir auch in Zukunft gut ausgebildete Fachangestellte für unsere Praxen haben, müssen wir neue Ideen entwickeln, um potenzielle Auszubildende und Ausbilder zusammen zu bringen", so Kammerpräsident Dr. Udo Wolter. Stellengesuche und -angebote für Ausbildungsplätze in Brandenburg können unter www.laekb.de in der Rubrik MFA veröffentlicht werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Deutsche haben Angst vor Hautkrebs – und Falten

Eine Umfrage hat ergeben, wie wichtig den Bürgern der UV-Schutz ist. Insbesondere aus Angst vor Karzinomen der Haut schmieren die Deutschen sich fleißig ein – und bekommen trotzdem Sonnenbrand. mehr »

Ärzte und Kassen einigen sich auf TSVG-Umsetzung

Weißer Rauch aus dem Bewertungsausschuss: Am Mittwochabend haben Krankenkassen und Vertragsärzte die Eckpunkte zur Umsetzung des TSVG beschlossen, etwa zur extrabudgetären Vergütung offener Sprechstunden. mehr »

Ansparphase bei den Kassen ist beendet

Die Finanzreserven in der Gesetzlichen Krankenversicherung sind im Vorjahresvergleich leicht gesunken. Der Gesundheitsminister sieht weiter Spielräume für mehr Leistungen oder finanzielle Entlastung der Mitglieder. mehr »