Ärzte Zeitung, 01.04.2012

Neues Entsorgungssystem für Altmedikamente

HELMSTEDT/BRAUNSCHWEIG  (shl). Arztpraxen können künftig mit der neuen Behälterserie abox® plus zytostatische, zytotoxische und medizinische Abfälle einfach, sicher und umweltschonend entsorgen.

In einer Testphase bieten die Veolia Umweltservice und die Gesellschafter der Großhandlung Pharma Privat, Kehr und Kehr Holdermann, ab dem 2. April diesen Service an - zunächst in ihren Liefergebieten um Braunschweig und Dessau, später bundesweit.

Topics
Schlagworte
Praxisführung (14782)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »