Ärzte Zeitung, 19.02.2013

KBV

Broschüre weist den Weg zur barrierefreien Praxis

BERLIN. Eine behindertengerechte Praxis zu etablieren muss kein Buch mit sieben Siegeln sein.

Mit welchen Tricks und Kniffs das in der Realität geht, zeigt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) in ihrer aktuellen Servicebroschüre "Barrieren abbauen".

In dem 24-seitigen Leitfaden erhalten Praxisteams Anregungen und Tipps , wie sie die vorhandenen Praxisräumlichkeiten so umgestalten können, dass sie zum Beispiel geeignet sind für Patienten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt, blind, gehörlos oder geistig behindert sind.

Nach einmaliger Registrierung ist die App einsetzbar. Umgehend nach Scannen der entsprechenden QR-Codes und erfolgreicher Übertragung werden die Kunden benachrichtigt. (maw)

Topics
Schlagworte
Praxisführung (14938)
Berufspolitik (19356)
Organisationen
KBV (7173)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »