KBV

Broschüre weist den Weg zur barrierefreien Praxis

Veröffentlicht:

BERLIN. Eine behindertengerechte Praxis zu etablieren muss kein Buch mit sieben Siegeln sein.

Mit welchen Tricks und Kniffs das in der Realität geht, zeigt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) in ihrer aktuellen Servicebroschüre "Barrieren abbauen".

In dem 24-seitigen Leitfaden erhalten Praxisteams Anregungen und Tipps , wie sie die vorhandenen Praxisräumlichkeiten so umgestalten können, dass sie zum Beispiel geeignet sind für Patienten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt, blind, gehörlos oder geistig behindert sind.

Nach einmaliger Registrierung ist die App einsetzbar. Umgehend nach Scannen der entsprechenden QR-Codes und erfolgreicher Übertragung werden die Kunden benachrichtigt. (maw)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie Hausärzte Fortbildung jetzt „feiern“

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Professor Andreas Lob-Hüdepohl, Theologe und Mitglied des Deutschen Ethikrats

© Sophie Schüler

Allokation von Ressourcen in schwierigen Zeiten

Allgemeinmedizin, das ist „lebenslange Präzisionsmedizin“

Vor der Antibiose an die Entnahme für zwei Blutkulturen denken.

© Patchara / stock.adobe.com

DGIM-Kongress

Sepsis-Verdacht: Eine Stunde, fünf essenzielle Maßnahmen

Was tun bei persistierenden Beschwerden trotz L-T4-Substitution?

© Kateryna_Kon / stock.adobe.com

Schilddrüsenhormon-Substitution

L-T4/L-T3-Kombination: Letztes Wort noch immer nicht gesprochen