Ärzte Zeitung online, 26.11.2013

Termintreue

KV lädt zur Online-Umfrage

Künftig sollen Fachärzte Patienten binnen vier Wochen einen Termin garantieren. Die KV Bayerns will nun auch spiegelbildlich die andere Seite beleuchten: Wie zuverlässig sind Patienten bei der Einhaltung von Terminen? Eine Online-Umfrage soll dies klären.

MÜNCHEN. Mit einer Online-Umfrage zur Termintreue von Patienten antwortet die KV Bayerns (KVB) auf Pläne von Union und SPD, den gesetzlich Krankenversicherten eine verbindliche Vier-Wochen-Frist für Facharzttermine zu garantieren.

"Das geht völlig an der Realität vorbei, kein Arzt lässt seine Patienten gern auf einen Termin warten", erklärte die stellvertretende KVB-Vorsitzende Dr. Ilka Enger bei der Vertreterversammlung.

Im Zusammenhang mit den Plänen von Union und SPD stelle sich allerdings die Frage, wie es um die Termintreue der Patienten steht, sagte Enger. Die KVB hat deshalb eine Online-Umfrage gestartet, an der sich ab sofort alle Praxen in Bayern beteiligen können.

Die Umfrage soll bis zum 23. Dezember laufen, erste Ergebnisse will Enger am 10. Dezember bei der Jahrespressekonferenz der KVB in München präsentieren. Die vollständige Auswertung soll dann im März veröffentlicht werden.

Wenn Patienten Termine nicht wahrnehmen, ohne vorher abzusagen, seien das für die Praxen Ausfallzeiten, entgangenes Honorar und eventuell auch künstlich verlängerte Wartezeiten für andere Patienten, begründete Enger die Initiative. (sto)

Link zur Umfrage: blog.kvb.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »