Ärzte Zeitung, 13.07.2015

Hygiene

KBV unterstützt Praxischefs

BERLIN. Mit einem Fragebogen können niedergelassene Vertragsärzte den Hygiene-Status in ihren Praxen überprüfen, wie die KBV mitteilt.

Darin seien die Anforderungen an Hygiene und Medizinprodukte gebündelt. Jede Frage sei mit Erläuterungen und Umsetzungsvorschlägen hinterlegt.

Das Kompetenzzentrum Hygiene und Medizinprodukte der KBV habe den Fragebogen entwickelt, um Ärzten einen Überblick über die Rechtsvorschriften zu verschaffen und sie bei der Umsetzung zu unterstützen.

Es gehe darum, ein Hygienemanagement zu etablieren, das den besten Infektionsschutz für Patienten wie für das Praxisteam gewährleiste. (maw)

Der Fragebogen der KBV im Netz: http://goo.gl/EVXOiD

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Lauterbach will Erstkontakte extra vergüten

"Erstkontakte sollen sich lohnen": Mit einem Sonderbudget für Erstkontakte bei Fachärzten will der SPD-Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach Ungerechtigkeiten bei der Terminvergabe beseitigen. mehr »