Ärzte Zeitung, 09.06.2008

Leitlinien für Unterhaltsfragen

LUXEMBURG (dpa). Die Durchsetzung grenzüberschreitender Unterhaltsansprüche in der EU soll künftig erleichtert werden. Darauf einigten sich die EU-Justizminister in Luxemburg.

Nach Angaben von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) enthalten die Leitlinien zwei wesentliche Verbesserungen. So soll etwa nach Urteilen eines deutschen Gerichts das andere Land bei der Suche nach dem Unterhaltspflichtigen helfen. Außerdem soll ein Sonderprüfungsverfahren abgeschafft werden, um die Durchsetzung der Unterhaltsforderungen zu beschleunigen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Brustkrebspatientinnen profitieren von fettarmer Kost

Frauen, die sich fettarm ernähren, leben im Falle einer Brustkrebserkrankung offenbar länger als Patientinnen unter fettreicher Kost. mehr »

Deutschland will den fünften WM-Titel

Ein Sieg gegen den Weltmeister – davon träumen alle WM-Teams. Doch die deutsche Elf ist gerüstet. mehr »

Nach dem Orgasmus bewusstlos geworden

Eine junge Frau verliert mehrfach nach dem Sex das Bewusstsein. Die Ärzte rätseln zunächst, finden dann aber die Erklärung in den Genen. mehr »