Ärzte Zeitung, 13.01.2016
 

Entwürdigende Bilder

Ex-Pfleger vor Gericht

AACHEN. Wegen entwürdigender Bilder von Patienten in der Notaufnahme des Aachener Klinikums stehen seit Dienstag fünf ehemalige Pflegekräfte vor Gericht.

Die vier Männer und eine Frau sollen nach Gerichtsangaben in wechselnder Beteiligung mit Handys Bilder und ein Video von neun bewusstlosen oder dementen Patienten gemacht haben, zum Teil mit entblößten Körperteilen.

Vor dem Amtsgericht Aachen sind sie wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen angeklagt. Zwei Bilder und das Video wurden über den Kurznachrichtendienst WhatsApp verbreitet.

Der Vorgang war durch einen anonymen Hinweis an die Klinikumsleitung herausgekommen. Den Angeklagten drohen nach Gerichtsangaben Geldstrafen oder Freiheitsstrafen von bis zu einem Jahr. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

"Gelegenheits-Chirurgie ist nicht akzeptabel"

Die Risiken, direkt im Zusammenhang mit einer Op im Krankenhaus zu sterben, sind in Häusern mit geringen Fallzahlen höher als in spezialisierten Kliniken. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »