Ärzte Zeitung online, 04.04.2019

Erste-Hilfe-Urteil

Eine besondere Pflicht

Ein Kommentar von Wolfgang van den Bergh

vdb

Schreiben Sie dem Autor vdb@springer.com

Erdkunde und Sport – für viele Lehrer eine Traumkombination, die nicht selten die neidischen Blicke der Kollegen mit Mathe, Physik, Chemie und Deutsch auf sich zieht. Ernüchterung: Sportlehrer haben eine besondere Verantwortung, wenn es im Unterricht zu einem Unfall kommt und Erste-Hilfe-Maßnahmen erforderlich sind.

Nach der jüngsten Entscheidung des BGH reicht es eben nicht, nur den Rettungsdienst und Notarzt zu verständigen. Eine Amtspflichtverletzung beginnt nicht erst dann, wenn grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird.

„Zur Führung des übernommenen Amtes gehören bei Sportlehrern (…) die im Notfall gebotenen Erste-Hilfe-Maßnahmen.“ Richtig, auch das ist am Ende eine Frage der Interpretation, worüber sich Juristen noch den Kopf zerbrechen werden.

Sie leitet zu dem eigentlichen Thema über: Denn nicht allein eine Berufsgruppe steht hier in der Pflicht. Erste-Hilfe-Maßnahmen sind in Mathe oder Deutsch, am Arbeitsplatz oder in der Freizeit genauso wichtig wie im Sportunterricht.

Daher: Ein Wiederholungskurs schadet niemandem, freiwillig und ohne Zwang. Wie wäre es , wenn ein solcher Impuls von den Schulen selbst ausginge – mit Erste-Hilfe-Kursen für Schüler und Lehrer?

Lesen Sie dazu auch:
BGH-Urteil: Sportlehrer müssen Erste Hilfe können

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der gesundheitspolitische Parteien-Check Teil II

Wie viel Europa verträgt unser Gesundheitssystem? Im zweiten Teil unseres Parteienchecks vor der Europawahl am Sonntag zeigt sich: Die Bundestagsfraktionen sind sich uneinig. mehr »

Wenn Babys an Leukämie erkranken

Leukämie ist die häufigste Krebsart bei Kindern. Für viele ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance auf Leben. Doch bei Levin Gebhardt reichte eine einzige nicht aus. mehr »

Der Königsweg für den richtigen Datenschutz ist noch umstritten

Das Inkrafttreten der DSGVO jährt sich zum ersten Mal. Doch noch immer ist vielen Ärzten einiges unklar. Die Datenschützer aus Bayern tun sich mit strikten Ansichten hervor – stehen damit aber nicht allein. mehr »