Ärzte Zeitung online, 24.07.2018

Neue Zahlen des BVL

Weniger Antibiotika in Tiermedizin verbraucht

In der Tiermedizin sind 2017 weniger Antibiotika zum Einsatz gekommen als im Vorjahr. Neue BVL-Zahlen belegen einen deutlichen Rückgang der Abgabemengen in den vergangenen Jahren.

Weniger Antibiotika in Tiermedizin verbraucht

Die Menge der in der Tiermedizin abgegebenen Antibiotika in Deutschland ist im Jahr 2017 zurückgegangen.

© Carmen Jaspersen / dpa/lni

BERLIN. Die Menge der in der Tiermedizin abgegebenen Antibiotika in Deutschland ist im Jahr 2017 zurückgegangen (minus 1,2 Prozent). Das teilt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit.

Das BVL wertet die Abgabemengen seit 2011 aus. Zwischen 2011 und 2017 sei die Gesamtmenge der abgegebenen Antibiotika von 1706 auf 733 Tonnen (t) zurückgegangen, was ein Minus von 57 Prozent bedeutet (siehe nachfolgende Grafik).

Beim Blick auf die Wirkstoffklassen zeigt sich, dass im gleichen Zeitraum ein Anstieg der abgegebenen Menge an Fluorchinolonen zu verzeichnen ist (siehe nachfolgende Grafik). Diese Wirkstoffklasse sei für die Therapie beim Menschen von besonderer Bedeutung.

Im Vergleich zum Vorjahr seien 0,556 t Fluorchinolone bzw. rund 4,7 t Colistin mehr abgegeben worden. (ato).

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Marathon geht Amateuren richtig ans Herz

Wer sich als Amateur an einen Marathon wagt, ist trotz regelmäßigen Trainings kardial gefährdet. Studienautoren geben einen Tipp, um das Herz nicht so stark zu belasten. mehr »

„Das ist keine Propagandaschlacht“

Einige Passagen im geplanten Termineservice- und Versorgungsgesetz stoßen Ärzten sauer auf. Im Interview erläutern die drei KBV-Vorstände, warum sie zuversichtlich sind, dass sich Änderungen noch durchsetzen lassen. mehr »

TK senkt Zusatzbeitrag – Barmer nicht

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt - nun tat dies die Kassen-Schwergewichte TK und Barmer sowie zwei weitere AOKen. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »