Ärzte Zeitung, 17.06.2009

Das lesen Ihre Patienten

Stern: Kellner haben höchstes Krebsrisiko

Auf seiner Website "stern.de" berichtet das Magazin Stern, dass eine Studie des Nordischen Projekts zur Erforschung von berufsbedingtem Krebs (NOCCA) zeigt, dass Beruf und Lebensweise doch einen Einfluss auf das Krebsrisiko hätten. Demnach sollen Kellner das höchste Risiko haben, an Krebs zu erkranken, Fischer, Landwirte und Pastoren das geringste.

www.stern.de/wissenschaft/

Freundin: Ein Plädoyer für die Organspende

Laut einer forsa-Umfrage besitzt nur jeder achte Deutsche einen Organspendeausweis. Ein Grund für das Frauenmagazin "Freundin", einmal über das schwierige Thema aufzuklären. Sehr übersichtlich wird vermittelt, welche Organe transplantiert werden können, dass ein Spender auch Organe ausschließen kann und wie überhaupt der Tod eines Spenders festgestellt wird.

Die Welt: Schmerzpatienten sind keine Simulanten

Was hat es mit der rätselhaften Schmerzkrankheit Fibromyalgie auf sich? Das versucht "Die Welt" auf ihrer Website "welt.de" zu klären. Simulanten sind demnach Patienten, die unter chronischen Schmerzen leiden, die sich weder über Blutwerte, Röntgen- oder MRT-Bild nachweisen lassen, nicht. Ärztlich diagnostizieren lässt sich die Krankheit laut Bericht etwa über 18 "Tenderpoints" (Druckpunkte am Körper), von denen elf schmerzhaft sein müssen.

www.welt.de/wissenschaft/

TV14: Naturmittel gegen Sommer-Wehwehchen

Nächste Woche lesen Patienten in der "TV14", wie sie Sommer-Wehwechen mit Naturheilmitteln zu Leibe rücken. In 14 Tipps stellen Naturmediziner die wirksamsten homöopathischen Mittel zusammen. Gegen verstopfte Nasen soll etwa Luffa D4 und als Venen-Turbo Aesculus D6 helfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »