Ärzte Zeitung, 21.01.2010

Steht die Medizintechnik vor einem Boom?

HAMBURG (dpa). Die deutsche Medizintechnik steht laut einer Studie vor einem kräftigen Aufschwung. Sowohl die bereits erschlossenen Märkte in Amerika und Europa als auch neue Absatzgebiete in Asien und Osteuropa versprächen in den nächsten zehn Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum, heißt es in einer am Donnerstag in Hamburg vorgestellten Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts im Auftrag der HSH Nordbank.

Demnach wird die Medizintechnik begünstigt durch demografische Alterung in den Industrieländern sowie steigende Einkommen und wachsende Bevölkerung in großen Schwellenländern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Der Belegarzt – KBV und Onkologen präsentieren neuen Teamplayer

Mit einer Neudefinition des Belegarztes wollen KBV und Onkologen die sektorübergreifende Krebsversorgung realisieren. mehr »