Ärzte Zeitung, 21.01.2010

Steht die Medizintechnik vor einem Boom?

HAMBURG (dpa). Die deutsche Medizintechnik steht laut einer Studie vor einem kräftigen Aufschwung. Sowohl die bereits erschlossenen Märkte in Amerika und Europa als auch neue Absatzgebiete in Asien und Osteuropa versprächen in den nächsten zehn Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum, heißt es in einer am Donnerstag in Hamburg vorgestellten Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts im Auftrag der HSH Nordbank.

Demnach wird die Medizintechnik begünstigt durch demografische Alterung in den Industrieländern sowie steigende Einkommen und wachsende Bevölkerung in großen Schwellenländern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Offenbar liegt‘s am Bauchspeck

Wer genetisch bedingt schon als Kind zu Übergewicht neigt, hat auch ein erhöhtes Risiko für Typ-1-Diabetes. mehr »

Jahrhundert-Chance oder Anmaßung?

Darf der Mensch alles, was er kann? Wieder einmal stellt sich diese Frage, seit in den USA erfolgreich Embryonen-DNA verändert wurde. Zwei Redakteure der "Ärzte Zeitung" diskutieren das Für und Wider. mehr »

Ärzte in Barcelona haben schnell reagiert

Ärzte – vor allem Chirurgen – und Pflegefachkräfte in Barcelona und Tarragona standen nach den Terroranschlägen sofort parat. Zwölf Menschen kämpfen jedoch noch immer um ihr Leben. mehr »