Ärzte Zeitung, 25.06.2010

Infineon muss für Kartellverstoß büßen

LOS ANGELES/MÜNCHEN (dpa). Nach dem US-Justizministerium und der EU-Kommission haben nun auch 33 US-Bundesstaaten Zahlungen gegen Infineon und fünf Wettbewerber verhängt, weil sie die Preise für Speicherchips abgesprochen hatten. Sie müssen in einem Vergleich insgesamt 173 Millionen Dollar berappen (ca. 140 Millionen Euro). Infineon hat nach eigenen Angaben dafür bereits Rückstellungen gebildet.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11936)
Recht (12855)
Organisationen
Infineon (48)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »

Die Malaria-Gefahr wächst

Weltweit steigen Erkrankungszahlen an Malaria seit zwei Jahren wieder. Es trifft nicht nur Kinder in Entwicklungsländern, sondern auch Reisende aus Deutschland. mehr »