Ärzte Zeitung, 19.07.2010

ratiopharm steigert sein Ergebnis um 20 Prozent

ULM (reh). Die ratiopharm Gruppe meldet fürs erste Halbjahr 2010 eine deutliche Ertragssteigerung. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) für das Generikageschäft sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent auf 158 Millionen Euro gestiegen. Der Umsatz der gesamten Gruppe legte um rund ein Prozent auf 820 Millionen Euro zu. Wachstum sei vor allem in Kanada, Russland sowie Italien, Spanien und Portugal erzielt worden, hieß es.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn packt Großreform Notfallversorgung an

Gesundheitsminister Spahn stößt eine weitere Großreform an: Bis 2021 soll die Notfallversorgung neu aufgestellt sein. Dazu muss das Grundgesetz geändert werden. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »