Ärzte Zeitung, 06.12.2010

Nordosten nimmt Healthcare-Branche 2020 in den Fokus

ROSTOCK (di). Das Kuratorium Gesundheit Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern hat seine Arbeit turnusmäßig nach sechs Jahren beendet. Nun soll ein neuer Masterplan Gesundheit Wirtschaft 2020 erstellt werden.

Das 50 Mitglieder umfassende Expertengremium hat in seiner Arbeit die Entwicklung der Gesundheitswirtschaft im Nordosten zu einer der wichtigsten Wirtschaftszweige begleitet.

Wie wichtig die Branche für Mecklenburg-Vorpommern inzwischen ist, zeigt sich daran, dass Ministerpräsident Erwin Sellering im Frühjahr 2011 ein neues Kuratorium berufen wird, das sich mit der Entwicklung der Branche bis zum Jahr 2020 beschäftigen soll.

Eine der Aufgaben des Kuratoriums war in der Vergangenheit die Vorbereitung und Begleitung der nationalen Branchenkonferenzen Gesundheitswirtschaft. Zu diesen Branchentreffs kommen jährlich rund 600 Fachleute nach Rostock-Warnemünde.

Im kommenden Jahr wird sich die Konferenz am 27. und 28. Juni mit dem Thema "Die Gesundheitswirtschaft als Wegbereiter des Gesundheitswesens" beschäftigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Darf‘s ein bisschen weniger Zucker sein?

Große Lebensmitteleinzelhändler wollen den Zuckergehalt in ihren Eigenmarken reduzieren. Für Verbraucherschützer ist das allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. mehr »