Ärzte Zeitung, 09.03.2011
 

Finanzexperten trauen Linde beim Gewinn viel zu

MÜNCHEN (dpa). Linde bleibt nach Analysteneinschätzung auf Erfolgskurs: Die Experten rechnen für den Medizin- und Industriegase-Spezialisten wie in den Vorquartalen mit deutlichen Zuwächsen bei Umsatz und Ergebnis.

Von Oktober bis Dezember erwarten von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Experten etwa einen Umsatz von 3,3 Milliarden Euro. Linde peilt für das Gesamtjahr 2010 ein operatives Ergebnis (EBITDA) von über 2,5 Milliarden Euro an.

Linde sollte wie sein französischer Wettbewerber Air Liquide von der starken Gase-Nachfrage wichtiger Branchen wie etwa Stahl und Chemie profitiert haben, schrieb Analyst Stephan Kippe von der Commerzbank. An diesem Donnerstag

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »