Ärzte Zeitung, 19.09.2012

Finanzierung

CureVac sammelt 80 Millionen Euro ein

TÜBINGEN (eb). Das biopharmazeutische Unternehmen CureVac aus Tübingen erhält eine weitere Finanzierungsrunde in Höhe von 80 Millionen Euro.

Investor ist nach eigenen Angaben erneut die dievini Hopp BioTech Holding. Das zusätzliche Kapital solle für die klinische Weiterentwicklung der beiden RNActive®-Tumorvakzinen zur Behandlung von Prostatakrebs sowie dem kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) genutzt werden.

Darüber hinaus werde CureVac die Entwicklung in den Bereichen prophylaktische Impfstoffe und Adjuvantien vorantreiben. Die Finanzierungsrunde sei eine der größten privaten Biotech-Finanzierungen in Europa.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »