Ärzte Zeitung, 24.05.2013

Beschlossen

Agennix AG wird aufgelöst

MÜNCHEN. Das börsennotierte Biotech-Start-Up Agennix AG wird liquidiert. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch dieser Woche beschlossen die Anteilseigner, die Gesellschaft mit Wirkung zum 31. Mai dieses Jahres aufzulösen.

Laut Agennix reichen die Barmittel noch aus, "die Geschäftstätigkeit bis in den Juli 2013 zu sichern", jedoch nicht mehr, "um den gesamten Abwicklungsprozess beziehungsweise den Ausgleich bestehender Verbindlichkeiten zu finanzieren". Man sondiere daher verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten.

Das Aus für Agennix ist die Konsequenz des Scheiterns seines Medikamentenkandidaten Talactoferrin. Das Mittel hatte den primären Endpunkt in einer Phase-III-Studie gegen nicht-kleinzelligen Lungenkrebses verfehlt. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »