Beschlossen

Agennix AG wird aufgelöst

Veröffentlicht: 24.05.2013, 13:32 Uhr

MÜNCHEN. Das börsennotierte Biotech-Start-Up Agennix AG wird liquidiert. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch dieser Woche beschlossen die Anteilseigner, die Gesellschaft mit Wirkung zum 31. Mai dieses Jahres aufzulösen.

Laut Agennix reichen die Barmittel noch aus, "die Geschäftstätigkeit bis in den Juli 2013 zu sichern", jedoch nicht mehr, "um den gesamten Abwicklungsprozess beziehungsweise den Ausgleich bestehender Verbindlichkeiten zu finanzieren". Man sondiere daher verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten.

Das Aus für Agennix ist die Konsequenz des Scheiterns seines Medikamentenkandidaten Talactoferrin. Das Mittel hatte den primären Endpunkt in einer Phase-III-Studie gegen nicht-kleinzelligen Lungenkrebses verfehlt. (cw)

Mehr zum Thema

Spinale Muskelatrophie

Zolgensma®: EU-Zulassung empfohlen

SARS-CoV-2

USA: Coronavirus-Schnelltest zugelassen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden