Ärzte Zeitung online, 31.10.2013

Drittes Quartal

Weniger Gewinn bei Sanofi

Der im Vergleich zu Yen und US-Dollar starke Euro lässt den Gewinn im dritten Quartal sinken.

PARIS. Ein schwächeres Wachstum in Schwellenländern und negative Währungseffekte haben den französischen Pharmakonzern Sanofi im dritten Quartal belastet.

Auch der Umsatzrückgang bei früheren Kassenschlagern durch Patentverluste machte sich bemerkbar.

Von Juli bis Ende September sei der Gewinn um 21,2 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro gefallen, teilte Sanofi am Mittwoch in Paris mit.

Beim Umsatz bekamen die Franzosen die Folgen des schwachen Yen sowie des US-Dollar gegenüber dem Euro zu spüren. Die Erlöse gingen um 6,7 Prozent auf 8,4 Milliarden Euro zurück. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Suizidgefahr – Warnhinweis für die Pille

Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »