Ärzte Zeitung, 06.12.2013

Pharmahandel

McKesson gibt Angebot Celesio ab

STUTTGART. Der US-Pharmagroßhändler McKesson zieht sein Angebot für Celesio trotz Störfeuers durch den Hedgefonds-Investor Singer durch. Die Amerikaner haben am Donnerstag ihr Angebot offiziell vorgelegt. Es läuft bis 9. Januar.

Unverändert werden 23 Euro je Celesio-Titel geboten. Das Gesamtvolumen beläuft sich inklusive des geplanten Rückkaufs von Wandelschuldverschreibungen auf 6,1 Milliarden Euro. Die Mehrheit hat sich McKesson mit dem Kauf der Celesio-Anteile von Haniel schon gesichert.

McKesson will aber 75 Prozent der Anteile einsammeln. Dem Finanzinvestor Paul Singer können derzeit 25,16 Prozent der Stimmrechte zugerechnet werden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Celesio (146)
McKesson (17)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »