Ärzte Zeitung, 20.01.2014

Plus 16 Prozent

Rekordumsatz für Hevert

NUSSBAUM. Der mittelständische Hersteller von Arzneimitteln der Alternativmedizin Hevert hat 2013 einen Umsatzrekord erzielt.

Mit 20 Millionen Euro erwirtschaftete das Familienunternehmen eigenen Angaben zufolge knapp 16 Prozent mehr als im Vorjahr.

"Vor allem der Umsatz unserer Vitaminprodukte hat zu dieser großartigen Entwicklung beigetragen", ließ Geschäftsführer Mathias Hevert verlauten. Die Verkäufe allein dieses Sortiments hätten sich um 44 Prozent verbessert.

Ein weiterer Wachstumstreiber seien Homöopathika gewesen. Dieses Jahr soll die Expansion ins Ausland forciert werden. Unmittelbar steht die Einführung zweier Homöopathika in der Ukraine an. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Hausarztverträge im Visier des BVA

Das Bundesversicherungsamt duldet Chronikerpauschalen in bisheriger Form nicht mehr. Bis Ende August müssen Kassen Verträge anpassen. Hausärzte-Chef Weigeldt ist vergrätzt. mehr »

Reiseimpfungen – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

IQWiG hinterfragt Darmkrebs-Screening

Der aktuelle Rapid Report des IQWiG kommt ebenso wie der Abschlussbericht von 2013 zu dem Fazit: Der Nutzen des Screenings bei unter 55-Jährigen mit einem familiären Risiko für Darmkrebs ist unklar. mehr »