Ärzte Zeitung, 19.09.2014

Unternehmen

CSL Behring erweitert Kapazitäten in Marburg

MARBURG. Das Marburger Pharmaunternehmen CSL Behring hat 40 Millionen Euro in einen neuen Gebäudekomplex mit Laboren, Büros, Werkstätten und einem Casino investiert.

Der Neubau wurde vergangenen Freitag offiziell in Betrieb genommen. In dem dreistöckigen Laborgebäude mit 12.000 Quadratmetern werden künftig die bislang auf sechs Standorte verteilten 180 Mitarbeiter der Qualitätskontrolle und des technischen Services arbeiten.

Der Bau ist der sichtbarste Teil der umfangreichen Investitionen, mit denen CSL seine Produktionskapazität für Medikamente gegen Gerinnungsstörungen erhöht.

CSL Behring ist einer der größten Arbeitgeber in Marburg und weltweit einer der großen Anbieter von Blutermedikamenten. (coo)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

Erste Beschwerden gegen Facebook und Google

Unmittelbar nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Verein "Noyb" erste Anzeigen gegen Google und Facebook wegen "Zwangszustimmungen" auf den Weg gebracht. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »