Ärzte Zeitung, 19.09.2014

Unternehmen

CSL Behring erweitert Kapazitäten in Marburg

MARBURG. Das Marburger Pharmaunternehmen CSL Behring hat 40 Millionen Euro in einen neuen Gebäudekomplex mit Laboren, Büros, Werkstätten und einem Casino investiert.

Der Neubau wurde vergangenen Freitag offiziell in Betrieb genommen. In dem dreistöckigen Laborgebäude mit 12.000 Quadratmetern werden künftig die bislang auf sechs Standorte verteilten 180 Mitarbeiter der Qualitätskontrolle und des technischen Services arbeiten.

Der Bau ist der sichtbarste Teil der umfangreichen Investitionen, mit denen CSL seine Produktionskapazität für Medikamente gegen Gerinnungsstörungen erhöht.

CSL Behring ist einer der größten Arbeitgeber in Marburg und weltweit einer der großen Anbieter von Blutermedikamenten. (coo)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »