Ärzte Zeitung, 13.10.2014

Kaufangebot

Auxilium mit zweitem Endo-Gebot einverstanden

DUBLIN.Das Übernahmekarussel in der Pharmaindustrie dreht sich weiter. Der mit irischem Hauptquartier in Dublin ansässige Pharma- und Medizintechnikkonzern Endo International akquiriert das US-Unternehmen Auxilium Pharmaceuticals.

Nachdem eine frühere Offerte mit 2,2 Milliarden Dollar (ca. 1,7 Mrd. Euro) als zu niedrig zurückgewiesen wurde, hat Endo eine Schippe draufgelegt und bietet nun 2,6 Milliarden Dollar in bar und eigenen Aktien.

Das Auxilium-Management habe dem zugestimmt, heißt es. Die 1999 gegründete Auxilium, in Chesterbrook, Pennsylvania beheimatet, vermarktet Produkte für die Urologie.

2013 setzte das Unternehmen rund 400 Millionen Dollar um und erzielte nach Steuern 18 Millionen Dollar Verlust. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11985)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Infos offenlegen. Wann und warum sie diese verheimlichen, haben Psychologen analysiert. mehr »

Möglicher Prognosemarker entdeckt

Forscher haben einen Biomarker entdeckt, der bei Prostatakrebs-Patienten früh auf einen aggressiven Verlauf hinweisen könnte – und ein Computermodell entwickelt, das bei der Vorhersage hilft, wie sich der Tumor entwickelt. mehr »

Gewichtheben enttarnt Koronaranomalie

Krafttraining zur KHK-Prävention: Das funktionierte bei einem jungen Gewichtheber – allerdings auf unvorhergesehene Weise. mehr »