Ärzte Zeitung online, 10.04.2017

Übernahme

Biotest und Creat sind sich einig

DREIEICH. Die chinesische Investorengruppe Creat wird den Aktionären des Blutprodukteherstellers Biotest ein Übernahmeangebot machen. Der Mehrheitsaktionär, die Beteiligungsgesellschaft OGEL der Biotest-Gründerfamilie Schleussner habe sich bereits "unwiderruflich verpflichtet, das Angebot anzunehmen", meldete Biotest am Freitag. Die Transaktion komme einschließlich Schuldenübernahme auf einen Gesamtwert von rund 1,3 Milliarden Euro, heißt es. Für die Stammaktie biete Creat 28,50 Euro in bar, für die Vorzüge 19 Euro; das entspreche einer Prämie von 55 Prozent (Stammaktie) und 15 Prozent (Vorzugsaktie) gegenüber dem durchschnittlichen Dreimonatskurs vor der Ankündigung des Akquisitionsinteresses am 29. März. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11677)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »

Carvedilol für alte Diabetiker? Besser nicht!

Erhalten pflegebedürftige Diabetiker nach Herzinfarkt einen "diabetikerfreundlichen" Betablocker, sinkt zwar die Gefahr von Hyperglykämien. Ins Krankenhaus müssen sie trotzdem häufiger. mehr »