Ärzte Zeitung online, 07.08.2017

Milliarden-Deal

Fresenius will US-Medizintechnikkonzern NxStage übernehmen

Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) will mit einem Milliardenzukauf sein Geschäft in den USA stärken.

BAD HOMBURG. Für das Medizintechnik- und -dienstleistungsunternehmen NxStage Medical bietet Fresenius Medical Care (FMC) 30 US-Dollar je Aktie in bar, wie die Gesellschaft am Montag mitteilte. Die Übernahme habe ein Volumen von insgesamt 2 Milliarden US-Dollar (rund 1,7 Mrd Euro). Ein Abschluss werde im Jahr 2018 erwartet.

Mit dem Deal strebe der Konzern eine weltweit führende Position in der Heimdialyse an und erweitere das US-Geschäft im Bereich Intensivmedizin. Das Management von NxStage befürworte die Transaktion. Die Behörden müssen der Übernahme aber noch zustimmen.

NxStage entwickelt, produziert und vermarktet mit rund 3400 Mitarbeitern Produkte zur Behandlung von Menschen mit chronischer Nierenerkrankung (ESRD) sowie akutem Nierenversagen. NxStage mit Sitz in Lawrence (Massachusetts) betreibt den Angaben zufolge zudem eine kleinere Anzahl von Dialysezentren zur Behandlung chronisch nierenkranker Patienten. 2016 lag der Umsatz bei 366 Millionen US-Dollar. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Stammzelltherapie stoppt aggressive MS

Je früher, desto wirksamer – auch bei der autologen Stammzelltransplantation: Die Aktivität der Multiplen Sklerose lässt sich wohl komplett unterbinden, wenn die Methode als First-line-Therapie eingesetzt wird. mehr »