Ärzte Zeitung online, 13.10.2017
 

Lipidtherapie

Vierter CETP-Hemmer eingestellt

KENILWORTH. Der US-Hersteller Merck & Co. (in Europa: MSD) wird keinen Zulassungsantrag für seinen experimentellen CETP-Inhibitor Anacetrapib stellen. Laut Firmenmeldung vom Mittwoch rechtfertige das klinische Profil kein Zulassungsdossier. Der Entscheidung, das Projekt einzustellen, seien auch Diskussionen mit externen Fachleuten vorausgegangen.

Mit Anacetrapib floppt der inzwischen vierte Hemmer des Cholesterinester-Transferproteins. Vor zwei Jahren hatte Wettbewerber Lilly seinen Kandidaten zur forcierten HDL-Cholesterin-Bildung, Evacetrapib, zurückgezogen. Zuvor waren bereits Torcetrapib (von Pfizer) und Dalcetrapib (von Roche) gescheitert. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gegen Husten taugen Medikamente wenig

Abwarten und Tee trinken, mehr wollen US-Experten gegen erkältungsbedingten Husten nicht empfehlen. Allenfalls etwas Honig bei Kindern halten sie noch für geeignet. mehr »

Erst krebskrank, dann Hypertoniker

Überlebende von Krebserkrankungen in der Kindheit tragen ein erhöhtes Hypertonierisiko: Im Alter von 50 Jahren sind 70 Prozent betroffen. mehr »

Macht das Stadtleben krank?

Stadtluft kann Schizophrenie begünstigen, glauben Wissenschaftler. Ein Chefarzt der Charité fordert deshalb eine Public-Mental-Health-Strategie für urbane Räume. mehr »