Ärzte Zeitung online, 13.10.2017

Lipidtherapie

Vierter CETP-Hemmer eingestellt

KENILWORTH. Der US-Hersteller Merck & Co. (in Europa: MSD) wird keinen Zulassungsantrag für seinen experimentellen CETP-Inhibitor Anacetrapib stellen. Laut Firmenmeldung vom Mittwoch rechtfertige das klinische Profil kein Zulassungsdossier. Der Entscheidung, das Projekt einzustellen, seien auch Diskussionen mit externen Fachleuten vorausgegangen.

Mit Anacetrapib floppt der inzwischen vierte Hemmer des Cholesterinester-Transferproteins. Vor zwei Jahren hatte Wettbewerber Lilly seinen Kandidaten zur forcierten HDL-Cholesterin-Bildung, Evacetrapib, zurückgezogen. Zuvor waren bereits Torcetrapib (von Pfizer) und Dalcetrapib (von Roche) gescheitert. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Rückenmark-Stimulation lässt Gelähmten gehen

Obwohl er querschnittsgelähmt ist, konnte ein Mann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »