Ärzte Zeitung online, 17.04.2018

Pharma

Sanofi gibt Generikasparte an Finanzinvestor ab

PARIS. Sanofi will sein Generikageschäft "Zentiva" an den Finanzinvestor Advent International veräußern. Im Gespräch sei ein Kaufpreis von 1,9 Milliarden Euro, teilte Sanofi am Dienstag mit.

Mit Advent sei man jetzt in exklusive Verhandlungen über die Details der Transaktion eingetreten, heißt es. Der Sparten-Verkauf könnt bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Zentiva ist mit Headquarter in Prag ansässig und produziert dort sowie am Standort Bukarest jährlich rund 350 Millionen Arzneimittelpackungen.

2017 erlöste Sanofi mit Generika rund 1,8 Milliarden Euro (- 4,1 Prozent). Im deutschen Apothekenmarkt der Nachahmer-Anbieter belegte Zentiva 2017 laut dem Marktforscher Iqvia sowohl nach Umsatz als auch Absatz Rang 5. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »