Ärzte Zeitung online, 17.04.2018

Pharma

Sanofi gibt Generikasparte an Finanzinvestor ab

PARIS. Sanofi will sein Generikageschäft "Zentiva" an den Finanzinvestor Advent International veräußern. Im Gespräch sei ein Kaufpreis von 1,9 Milliarden Euro, teilte Sanofi am Dienstag mit.

Mit Advent sei man jetzt in exklusive Verhandlungen über die Details der Transaktion eingetreten, heißt es. Der Sparten-Verkauf könnt bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Zentiva ist mit Headquarter in Prag ansässig und produziert dort sowie am Standort Bukarest jährlich rund 350 Millionen Arzneimittelpackungen.

2017 erlöste Sanofi mit Generika rund 1,8 Milliarden Euro (- 4,1 Prozent). Im deutschen Apothekenmarkt der Nachahmer-Anbieter belegte Zentiva 2017 laut dem Marktforscher Iqvia sowohl nach Umsatz als auch Absatz Rang 5. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »