Ärzte Zeitung online, 04.09.2018

Unternehmen

Goldschmidt übernimmt Stada-Spitze

BAD VILBEL. Der bereits Anfang Februar angekündigte Führungswechsel beim Generikahersteller Stada wurde jetzt planmäßig vollzogen: Peter Goldschmidt (53) hat zum 1. September die Nachfolge Claudio Albrechts im Vorstandsvorsitz angetreten.

Goldschmidt kommt von der Novartis-Tochter Sandoz, für die er zuletzt von den USA aus das Nordamerikageschäft leitete.

Claudio Albrecht hatte Ende September vergangenen Jahres bei der Stada angeheuert – von Beginn an erklärtermaßen übergangsweise. Entgegen früheren Erwartungen wird Albrecht nach seinem Ausscheiden aus dem Stada-Vorstand nun jedoch keinen Posten im Aufsichtsrat übernehmen, sondern den Konzern verlassen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie das Ebola-Virus das Immunsystem austrickst

Das Ebola-Virus hat einen molekularen Trick entwickelt, mit dem es das Immunsystem ablenkt. Ganz hilflos ist das Immunsystem allerdings nicht – dank einer Gegenmaßnahme. mehr »

Medizin unterm Hakenkreuz

Die zweite Staffel der erfolgreichen Klinikserie erzählt die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs an Deutschlands berühmtester Klinik – und die Abgründe der Medizin in der Nazizeit. mehr »

Erhitztes, rauchfreies Tokio?

Olympia 2020 in Tokio steht unter einem schlechten Stern: Die Hitzewelle 2018 rückt die Gesundheitsgefährdung für Athleten wie Zuschauer in den Fokus. Die Megalopole soll zudem zum rauchfreien Gastgeber werden. mehr »