Ärzte Zeitung online, 25.06.2019

Sanofi

Stellenabbau nicht allein im Diabetes-Ressort

FRANKFURT/MAIN. Die deutsche Sanofi-Landesgesellschaft dementiert einen aktuellen Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, wonach im Zuge des Ende 2018 angekündigten weltweiten Stellenabbaus am Standort Frankfurt Höchst 144 Jobs in der Diabetes-Forschung wegfallen sollen.

Die Anzahl des Höchst betreffenden Job-Abbaus sei zwar richtig, bestätigte bei einem Pressegespräch am Dienstag Forschungsleiter Professor Jochen Maas. Das gelte allerdings über sämtliche Funktionsbereiche hinweg.

In der Diabetes-Forschung würden voraussichtlich nur 38 Stellen gestrichen. Gleichzeitig betonte Maas die Sicherheit des Standorts, der einer von konzernweit nur drei Sanofi-Kompetenzzentren für Biological-Neueinführungen sei. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12532)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1779)
Krankheiten
Diabetes mellitus (9755)
Personen
Jochen Maas (11)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der Feind von innen

Wie endogene Retroviren uns krank machen können: Neue Forschungserkenntnisse könnten nützlich sein im Kampf gegen Autoimmunerkrankungen und Krebs. mehr »

PrEP wird Kassenleistung – Was Ärzte wissen müssen

Die Präexpositionsprophylaxe (PrEP) zum Schutz vor einer HIV-Infektion soll ab September Kassenleistung werden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen, die Ärzte haben. mehr »

Von wegen „Dr. med. Dünnbrett-Bohrer“

Den Vorwurf an Studenten, die medizinische Promotion sei auf Schmalspur ausgerichtet, will unser Blogger Marcel Schwinger so nicht stehen lassen. Der Medizinstudent, der selbst neben dem Studium forscht, räumt mit Plattitüden auf. mehr »