Ärzte Zeitung online, 06.08.2019

Wundversorgung

Hartmann akquiriert Silikonspezialisten Safran

HEIDENHEIM/PUSIGNAN. Der Heidenheimer Gesundheitskonzern Hartmann übernimmt den Silikonbeschichtungsspezialisten Safran Coating – zur Erweiterung seines Portfolios in der modernen Wundversorgung.

Wie Hartmann-CEO Britta Fünfstück am Montag verlauten ließ, solle die Safran-Integration dazu dienen, die Heilung für Millionen von Patienten mit chronischen Wunden weltweit zu beschleunigen.

Safran Coating sei einer der führenden und innovativsten europäischen Anbieter von Silikontechnologien im Gesundheitswesen, einem der wichtigsten Wachstumstreiber der modernen Wundversorgung.

Das Unternehmen mit Sitz in Pusignan, Frankreich, beliefert Hersteller von Wundprodukten weltweit. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bauchgefühl wichtiger als Laborwerte

Viele Senioren kennen kein Durstgefühl mehr – das kann gefährlich sein. Bei der Frage, ob jemand dehydriert ist, bringen Laborwerte wenig. Viel wichtiger ist die ärztliche Erfahrung. mehr »

Zuckerkurve im grünen Bereich

Immer mehr Diabetes-Patienten nutzen die kontinuierliche Glukosemessung (CGM). Die Überwachung des Blutzuckerwerts via Sensor bringt Vorteile, eine gute Schulung ist aber unverzichtbar. mehr »

Äpfel und Tee schützen Trinker und Raucher vor Krebs – vielleicht

Wegen ihres hohen Gehalts an Flavonoiden mindern Äpfel und Tee offenbar das erhöhte Risiko für Krebs und Herzerkrankungen durch Rauchen oder erhöhten Alkoholkonsum. mehr »