Ärzte Zeitung online, 11.09.2019

Cansativa

Medizinalhanf vom anderen Ende der Welt

FRANKFURT/CRAWLEY. Das Frankfurter Cannabisunternehmen Cansativa wird nach eigenen Angaben als erster europäischer Anbieter Medizinalhanf aus Australien importieren.

Die Testproben würden von dem in Crawley im Bundesstaat Western Australia ansässigen Anbieter Little Green Pharma bereitgestellt und seien bereits in Deutschland eingetroffen.

Little Green Pharma sei das erste und derzeit einzige Unternehmen in Australien, das Cannabinoide für den medizinischen Bedarf anbaut und Fertigprodukte herstellt.

Im April 2017 habe das Unternehmen vom australischen Federal Office of Drug Control eine der wenigen Lizenzen in Australien erhalten, um Medizinalhanf zu produzieren, im August 2018 habe es die ersten medizinischen Cannabisöle Australiens auf den Markt gebracht. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Laienreanimation wird wiederbelebt

„Prüfen, Rufen, Drücken“: Der Deutsche Rat für Wiederbelebung hat eine bundesweite Kampagne gestartet, um mehr Laienhelfer zu gewinnen. mehr »

Kabinett beschließt eAU

Die Bundesregierung hat jetzt einstimmig das Bürokratieentlastungsgesetz auf den parlamentarischen Weg gebracht. Darin enthalten: die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. mehr »

Ärztliche Widersprüchlichkeit beim Thema Datensicherheit

Ob die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingt, hängt maßgeblich von den Fähigkeiten aller Akteure ab, die Datensicherheit zu gewährleisten. Doch daran hakt es, wie der Skandal um ungeschützte Radiologie-Daten beweist. mehr »