Ärzte Zeitung, 22.12.2016
 

Weihnachten

Digitale Selbstvermessung im Trend

KARLSRUHE. Geräte zur digitalen Selbstvermessung wie Fitness-Uhren sind als Weihnachtsgeschenke im Trend. Auf der im Auftrag des Preis- und Produktvergleichsportals billiger.de erstellten Studie über die Top-30-Weihnachtsgeschenke in 2016 kommen Wearables auf Platz 4.

Hierfür machten die Weihnachtsgeschenk-Shopper im Schnitt etwa 260 Euro locker. Ausgewertet wurden nach Unternehmensangaben Suchanfragen zu über fünf Millionen Produkten im Zeitraum vom 1. November bis 12. Dezember.

Den ersten Platz belegen Spielekonsolen, für die im Schnitt 231 Euro berappt werden. Auf Platz zwei finden sich Handys und Smartphones ohne Vertragsbindung, auf Rang drei mobile und wasserdichte Lautsprecher. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »