Hauptstadtkongress

Ärzte und Pflegekräfte - ewige Konkurrenten?

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland steigt, die wachsenden Herausforderungen sind in Zukunft nur dann zu bewältigen, wenn sich Ärzte und Pflegekräfte in ihrer Zusammenarbeit besser aufeinander einstellen.

Zumindest in diesem Punkt gibt es in Deutschland einen Konsens, über die Frage allerdings, wie eine bessere Kooperation funktionieren und die Arbeit effizienter verteilt werden soll, wird heftig gestritten - und das seit vielen Jahren.

Wie sehen die Hemmnisse in der Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pflegekräften konkret aus? Diese Frage steht im Zentrum einer Veranstaltung beim Hauptstadtkongress.

Dabei soll es nicht nur um eine kritische Bestandsaufnahme gehen. Es gibt inzwischen viele Beispiele, die zeigen, dass Kooperation durchaus funktionieren kann - das Fundament ist gegenseitiges Vertrauen und die Bereitschaft zum Dialog.

Ärzte und Pflege. Kooperation anstatt Konfrontation. Mit Beiträgen von Wolfgang Meunier: Hemmnisse bei der Zusammenarbeit von Ärzten und Pflegeeinrichtungen; Ralf Geisel: Wie Pflegedienste Ärzte entlasten können; Bettina am Orde: Rolle der Kassen bei der Kooperation mit Ärzten und Pflegeeinrichtungen. Termin 5. Juni, 14.00-15.30 Uhr.

Mehr zum Thema

Veranstaltung beim Hauptstadtkongress

Präzisionsmedizin – wie kommt sie in die Versorgung?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Finanzierung der Telematikinfrastruktur

Streit um TI-Pauschale: KBV zieht Eilantrag zurück

Lesetipps
Mehrkosten für die Entbudgetierung der hausärztlichen Versorgung seien Investition in den Erhalt der Praxen, betont Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. 

© Michael Kappeler / dpa

Kabinett winkt GVSG durch

Lauterbach macht Hausarztpraxen Mut: „Jede Leistung wird bezahlt“

Brücke zwischen zwei Steilklippen. Auf der Brücke stehen zwei Menschen.

© Usman / stock.adobe.com

Aktuelle Forschung

Antikörper – die Verkuppler der Krebsmedizin

Heiße Nächte können nicht nur nervig sein. Sie gehen auch mit einem höheren Risiko für Schlaganfälle einher, so das Ergebnis einer Studie aus München und Augsburg.

© samuel / stock.adobe.com

Studie mit Daten zu 11.000 Schlaganfällen

Tropische Nächte sind offenbar ein Risikofaktor für Schlaganfälle