DGIM

Hypertonie bei Männern ist oft hausgemacht

Veröffentlicht:

Mit zunehmendem Alter nimmt die Prävalenz der arteriellen Hypertonie zu. Es wird heute davon ausgegangen, dass jenseits des fünfzigsten Lebensjahres in Deutschland 40 Prozent der Bevölkerung erhöhte Blutdruckwerte haben. Das hat Professor Martin Halle vom Klinikum rechts der Isar der TU München beim Kongress berichtet.

Der Wissenschaftler hat mit eigenen Untersuchungen bei Männern zwischen 40 und 60 Jahren diese Prävalenz bestätigt. Erhöhte Blutdruckwerte sind meist verknüpft mit inaktivem Lebensstil, vermehrtem Übergewicht und ungesunder Ernährung. (Rö)

Mehr zum Thema

Wundtherapie

Bei chronischen Wunden die maskierte PAVK nicht übersehen!

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Kinderarzt untersucht ein Kind mittels Ultraschall. Die Pädiater warnen vor Leistungskürzungen, sollte die mit dem TSVG eingeführte Zusatzvergütung für mehr Termine wieder gestrichen werden.

© Christin Klose/dpa-tmn/picture alliance

Sanierung der Kassenfinanzen

Ärzte warnen vor Rücknahme der Neupatienten-Regelung im TSVG