Hauptstadtkongress

Medizin 2040 - was sind die Megatrends?

Veröffentlicht: 27.05.2009, 05:00 Uhr

Das ist eine Riesenherausforderung: In 30 Jahren wird die Gruppe der über 60 Jahre alten Menschen in etwa so groß sein wie die der 20- bis 60jährigen. Chronische Krankheiten und Altersgebrechen werden zunehmen, Krebs und Demenz sind heute Krankheiten, die nur unzulänglich behandelt werden können.

Aber es gibt Chancen, die Wissenschaftler aus der Medizin und aus der pharmazeutischen Industrie sehen. Biotechnik steht an vorderster Stelle. Neue und weitaus effektivere Wirkstoffe werden zur Verfügung stehen. Dabei hilft ein sehr viel präziseres Verständnis von Krankheit und ihrer Entstehung: sie ermöglicht die personalisierte Medizin und senkt die Rate der Therapieversager. Wegen ihrer hohen Effektivität wird diese Medizin auch effizient sein. Eventuell eine Chance, den Krebs zu besiegen.

Erwartet wird ferner eine Renaissance der Impfstoffe: Nachdem es über viele Jahre kaum Fortschritte gegeben hatte, ist seit einigen Jahren in Biotechfirmen ein neues Interesse an Impfstoffen entstanden.

Aktuelles aus der Medizin - die Zukunftstrends in den nächsten drei Jahren 27. Mai, 14.00 - 15.45 Uhr, Salon 17/18

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden