Nabilon mit einfacher Dosierung

Veröffentlicht: 11.10.2019, 15:50 Uhr

Die Prophylaxe von Übelkeit und Erbrechen startet üblicherweise mit der niedrigsten möglichen Dosierung von zweimal täglich 1 mg Nabilon, erstmals abends vor Beginn der Chemotherapie. Die zweite Gabe folgt ein bis drei Stunden vor der ersten Chemotherapie. Reicht der antiemetische Effekt nicht aus, kann die Nabilon-Dosis unter Berücksichtigung von Nebenwirkungen bis zu einer Tagesdosis von 6 mg erhöht werden, aufgeteilt auf drei Dosierungszeitpunkte [3]. Die Darreichung als Kapsel mit standardisiertem Wirkstoffgehalt ist auch für ältere Patienten gut geeignet. Nabilon kann über den vollständigen Chemotherapie-Zyklus gegeben werden und, falls notwendig, darüber hinaus auch für weitere 48 Stunden nach Beendigung der Chemotherapie.

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden