Innovationen

Versorgung auf dem Land mit "Rollender Praxis"

Veröffentlicht: 14.11.2014, 10:44 Uhr

DÜSSELDORF. Der Spezialfahrzeughersteller WAS stellt auf der Medica das Fahrzeug-Konzept "Rollende Praxis" vor. Es handele sich dabei um ein Praxis-Mobil, das ähnlich wie ein Rettungswagen aussehe, aber individuell konfigurierbar sei.

Die Palette reiche dabei von allgemeinmedizinischer oder zahnmedizinischer Ausstattung bis hin zu solcher für den Transport hochinfektiöser Patienten (z. B. bei Ebola-Verdacht). Ziel des Projekts sei, die Versorgung für Patienten auf dem Land zu verbessern beziehungsweise Wege zum Arzt kurz zu halten. (mh)

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden