Atemwegskrankheiten

100 000 US-Dollar für die Lungenforschung

Veröffentlicht:

BRÜSSEL (eb). Die European Foundation for the Care of Newborn Infants (EFCNI) unterstützt die neonatale Lungenforschung mit 100 000 US-Dollar. Der so dotierte erste CaPaNi-Preis geht an Professor Mario Rüdiger vom Uniklinikum Carl Gustav Carus in Dresden.

Dort erforscht sein Team präventive und therapeutische Maßnahmen gegen die chronische Lungenkrankheit bei Frühgeborenen, teilt die EFCNI mit. Die chronische Lungenerkrankung führe bei Frühgeborenen dazu, dass die Lunge umgebaut wird und damit der Gasaustausch beeinträchtigt ist. Die Folge ist etwa eine Anfälligkeit für Lungenentzündungen, die bis ins späte Erwachsenenalter bestehen kann.

Mehr zum Thema

Corona-Studien-Splitter

Wenig freie Intensivbetten, mehr Todesfälle

Corona-Splitter der KW 01/21

Flugreisen bergen weiterhin Infektionsrisiken

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug