Neue Reihe

3. Live-Webinar: Opioide in der schmerzmedizinischen Praxis

Eine verantwortungsvolle Langzeitanwendung von Opioiden in der Schmerztherapie verlangt eine differenzierte Indikationsstellung und Wachsamkeit gegenüber Missbrauch und Abhängigkeit. Einen Leitfaden für die Behandlung von Patienten mit chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen bietet die S3-Leitlinie LONTS. Letztes Jahr wurde sie aktualisiert: Dieses Webinar bringt Sie auf den neuesten Stand.

Veröffentlicht:
Im Webinar geht es um den aktuellen Stand in der Langzeittherapie mit Opioiden.

Im Webinar geht es um den aktuellen Stand in der Langzeittherapie mit Opioiden.

© Springer Medizin; Fotos Prof. Häuser, Prof. Petzke, Dr. Just: privat

Neu-Isenburg. Sollen Patienten mit chronischen, nicht tumorbedingten Schmerzen Opioide erhalten? Wenn ja welche und für wie lange? Die Neufassung der S3-Leitlinie „Langzeitanwendung von Opioiden bei chronischen nicht tumorbedingten Schmerzen“ ( LONTS) hat hierzu Handreichungen für eine differenzierte Indikationsstellung und für mehr Wachsamkeit gegenüber potenziellen Risiken zusammengefasst.

Wie diese Leitlinie in der täglichen ärztlichen Arbeit Anwendung finden kann und welche Fragestellungen und Lösungsansätze sich dabei ergeben, stellen drei Experten in einem Live-Webinar am Mittwoch, den 21. April, von 17.30 bis 19 Uhr interdisziplinär vor.

Es ist das dritte Webinar einer 12-teiligen Reihe zum Thema Hot Topics der Schmerzmedizin. Die ersten beiden Webinare gibt es auch bereits als Video on Demand zum Nachschauen.

Programmpunkte

  • Der chronische Schmerzpatient in der hausärztlichen Praxis
  • Potenzielle Indikationen und Kontraindikationen von Opioiden
  • Management von häufigen Komplikationen bei Langzeitanwendung von Opioden

Referenten des Webinars sind:

Prof. Dr. Winfried Häuser, Facharzt für Innere Medizin; Spezielle Internistische Intensivmedizin; Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; Spezielle Schmerztherapie, Klinikum Saarbrücken

Prof. Dr. Frank Petzke, Leiter Schmerzmedizin, Klinik für Anästhesiologie, Universitätsmedizin Göttingen

Dr. Johannes Just, Facharzt für Allgemeinmedizin, Zusatzbezeichnung Suchtmedizin, Leiter der Arbeitsgruppe „Multimorbidität und Polypharmazie“, Universität Witten/Herdecke

Die neue Webinar-Reihe ist ein gemeinsames Projekt vom Springer Medizin Verlag und der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Live-Webinar an:

Mittwoch, 21.04.2021 - 17:30-19:00 Uhr

Mehr zum Thema

EBM-Abrechnung

Mehr Abrechnungsspielraum für Schmerzpatienten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Vertreter der der Bundesländer stimmen in der Länderkammer über
eine Verordnung zur Rückgabe von Rechten an Geimpfte und Corona-Genesene ab.

Erleichterungen beschlossen

Bundesrat macht Weg für Corona-Geimpfte und -Genesene frei

Blutdruckwerte, die zwischen einzelnen Messungen stark variieren, sind häufig kein gutes Zeichen.

Patienten über 50 mit KHK

Variabler Blutdruck erhöht Sterberisiko langfristig